»Mensch Peter, hast du jemanden überfahren?«

Erzählen Sie Geschichten, die Mut machen.

Ich erinnere mich, wie ich in den letzten Wochen mehreren Menschen die Geschichte von den »Fahrenden Wanderschuhen« erzählt habe, die ich an einem Oktober-Sonntag in unserer Garage unbewusst vorne an meinem Auto mit dem Kühlergrill aufgespießt hatte. Ohne es zu wissen bin ich mit diesem Paar Schuhe locker 5-6 Kilometer über die Umgehungsstraße von Großbottwar direkt in den Stadtkern auf den Marktplatz gefahren. Ich hatte dort einen Auftritt zur Moderation des Bottwartal-Marathons. Okay, ich habe mich schon über die fragenden Blicke, die auf den Vorderteil meines Autos gerichtet waren, gewundert und über die schmunzelnden Bemerkungen beim Aussteigen »Mensch Peter, hast du jemanden überfahren?« auch. Natürlich habe ich die Schuhe-Szene gleich mit meinem Smartphone fotografiert, damit ich es meiner Frau zeigen kann.

Gute Geschichten lösen Gefühle aus, laden uns oft schon mit den ersten Worten ein, neugierig zuzuhören und innerlich mitzugehen. Deshalb bieten sich »Magische Geschichten« als spannendes Stilmittel auch im kommunikativen Alltag an.

 

Geschichten die so beginnen können »Stellt euch vor, ich stehe am Bahnhof in Köln, schau auf die Anzeigetafel und überlege gerade, ob ich noch schnell einen Espresso trinken gehe. Da klopft mir jemand auf die Schulter. Ich drehe mich überrascht um und wer steht vor mir? …. Spannender Einstieg, oder?

Spannendes Storytelling bringt Energie und Schwung in die Kommunikation, lässt sie lebendig wirken, zieht Zuhörer in den Bann, kann berühren, die Spannung auf den Höhepunkt treiben und manchmal sogar emotional unter die Haut gehen.

Die mentale Vorstellungskraft stärken.

Mit Worten und Stimmungen, lösen wir bildhafte Vorstellungen aus und gehen gleichzeitig mit starken Gefühlen wie Spannung, Staunen, Neugierde, Freude, Verbundenheit und Stolz in Resonanz.

Ich persönlich liebe es, Geschichten zu erzählen, die ich auch wirklich erlebt habe, Mut machen, eine Weisheit beinhalten und eine hilfreiche Botschaft transportieren. Stories, die Verstand und Gefühle in Einklang bringen, berühren und persönliche Erkenntnisse auslösen. Aber auch Geschichten, die Sinn vermitteln, eine andere Sichtweise eröffnen und für Veränderungsbereitschaft werben.

 

Starke Bilder lösen starke Gefühle aus.

So lassen sich auch Mitarbeiter und Teams mit authentischen Geschichten in Spannung versetzen, inspirieren und gleichzeitig motivieren statt sie »nur« rein sachlich zu informieren. Nutzen Sie diese stärkenden, ermutigenden und auch begeisternden Möglichkeiten für den visionären Blick nach vorne.

Sieben Tipps für mutmachende Geschichten:

  1. Erzählen Sie Erfolgs- und Ermutigungsgeschichten, die Sie selbst erlebt oder erfahren haben. Erlebnisse, die zum Thema, zum Produkt, zum Veränderungsprozess passen. Die aus dem ersten Drama noch ein Happy Ende haben werden lassen. Lassen Sie auch Ihren Stolz und Ihre Dankbarkeit darüber spüren.

  2. Erzählen Sie Ihre Geschichte in der Gegenwartsform: »Ich will gerade Feierabend machen, da klingelt das Telefon und ich schaue auf das Display. Die Nummer kenne ich doch. Ich gehe ran und wer ist dran? Sascha Wagner, einer unserer langjährigen und bisher stets zufriedenen Kunden und sagt: «Sie sind aus dem Rennen, tut mir leid!« Ich bin geschockt, mir bleibt kurz die Luft weg. Aber ich bin schnell wieder gefasst und sage zu ihm: »….«.

  3. Lösen Sie »positives Erlebniskino« im Kopf der Mitarbeiter aus. Beispiel: »Wenn ich mir vorstelle, dass wir das eben Besprochene teamstark zur Messe auf den Stand bringen, dann sehe ich jetzt schon die staunenden Gesichter unserer Besucher. Wir werden zwar abends müde ins Bett fallen, aber mit Sicherheit auch stolz darauf sein, was wir Besonderes geleistet und unsere Kunden verblüfft haben. Und natürlich werden wir das am Ende auch feiern. Versprochen!«

  4. Schaffen Sie in Ihren Besprechungen ein »Erfolgsgeschichten-Ritual«. Lassen Sie Erfolgsgeschichten erzählen. Stolze Erlebnisse aus ihrer Arbeit. Was ist im Speziellen gut gelaufen oder persönlich gut gelungen? Gibt es eine erfreuliche Kundengeschichte über unser Produkt, unseren Service oder unsere Entwicklung?

  5. Sammeln Sie Geschichten! Überraschende Erlebnisse, die Ihnen etwas Entscheidendes bewusst gemacht haben. Lustige Geschichten, die Sie aus einem starren, festgefahrenen Denken humorvoll raus geklickt haben. Über Jemanden, der ganz anders an »die Sache« herangegangen ist als andere.

  6. Sammeln Sie interessante, ihr Themenfeld betreffende Zeitungsberichte, Bilder, Karikaturen  Schlagzeilen u.a., die Sie irgendwo als »Neugierde-Wecker« in Erzählungen, Vorträge oder Präsentationen einbauen können.

  7. Wählen Sie beim Erzählen Worte, die gute Gefühle auslösen.

 

Positive Worte:

Verben:

aktiv anpacken, stärken, lösen, begeistern, faszinieren, freuen Sie sich mit, lachen, erzählen, entlasten, erleichtern, bewegen, motivieren, ermöglichen, optimieren, gut abholen, berührend mitnehmen, überzeugen, klingen, hinhören, sich einfühlen, verstehen, ermutigen, überraschen, zum Staunen bringen, zuflüstern usw.

Du schaffst das! – Wir schaffen das! – Ich glaube an dich. – Ich glaube an uns. – Ich vertraue in unsere Chancen. …

Adjektive:

stolz, dankbar, hoch erfreut, fasziniert, tief berührt, begeistert, hilflos, ohnmächtig, gelöst, erleichtert, gestärkt, optimistisch, nach Vorne schauend, erfreut,  erfahren, positiv überrascht, geschafft, unbeschwert, spielerisch, lachend, ausdrucksstark, weiter erzählend usw.

Substantive:

Chancen, Erfolgsspielräume, Attraktivität, Ausstrahlung, Anziehungskraft, Motivation, Faszination, Begeisterung, Spannung, Stärken und Begabungen,  Erfolge, Erfüllung, tiefe Dankbarkeit, Multiplikator, Good News, Weite, Tiefe, Geheimnis, Stillstand, Fortschritt, Höhepunkt, Dramaturgie, Regie, große Bühne, Applaus, Anerkennung, Wertschätzung, super Ergebnis usw.

Herzliche und inspirierende Grüße an Sie.

Ihr Peter Traa

Peter Traa

Peter Traa

Dein Wegbegleiter: »Menschen stärken – emotional intelligent« Seit nahezu 30 Jahren ist Peter Traa ein sehr erfahrener Berater, Coach und Trainer für Unternehmer, Führungskräfte, Mitarbeiter und Teams. Beeinflusst von den Erkenntnissen der Positiven Psychologie und modernen Hirnforschung beschäftigt er sich intensiv mit persönlicher und sozialer Kompetenz. Er ist überzeugt von der Kraft emotional intelligenter Führung und einer dem Menschen zugewandten Unternehmenskultur.
Menü schließen